Kontakt

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel

Die SARS-CoV-2 Arbeitsschutzregel konkretisiert  gemäß § 5 Infektionsschutzgesetz die Anforderungen an den Arbeitsschutz, die schon im April als „Bundeseinheitlicher SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandard“ veröffentlicht wurde. Es bleiben Abstand, Hygiene und Masken die wichtigsten Instrumente, um das Infektionsrisiko für die Mitarbeiter zu minimieren. Betriebe, die die Regel anwenden, können davon ausgehen, dass sie rechtssicher handeln. Gleichwertige oder strengere Regeln, zum Beispiel aus der Biostoffverordnung oder aus dem Bereich…

Flächendesinfektion

Desinfektion außerhalb von Gesundheitseinrichtungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie: Als Arbeitgeber legen Sie im Rahmen der arbeitsplatzbezogenen Gefährdungsbeurteilung die Maßnahmen zur Flächendesinfektion fest. Die Handlungsempfehlung der BG BAU stellt Informationsquellen zur Auswahl eines geeigneten Desinfektionsmittels und über die notwendigen Schutzmaßnahmen beim Umgang mit Desinfektionsmitteln bereit. Handlungshilfe Desinfektion Flächendesinfektionsmittel sind als Gefahrstoffe klassifiziert. Mögliche Gefährdungen der Mitarbeiter beim Umgang (Lager, Umfüllen, Verwendung) müssen in einer Gefährdungsbeurteilung…

Bundeseinheitlicher SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie einen bundeseinheitlichen SARS-CoV2-Arbeitsschutzstandard veröffentlicht. Homepage des BMAS Diese Anforderungen an den Arbeitsschutz sind für alle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sowie für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer verbindlich.   Arbeitsschutz gilt weiter – und muss … um betriebliche Maßnahmen zum Infektionsschutz vor SARS-CoV-2 ergänzt werden! Sozialpartnerschaft nutzen, Arbeitsschutzexperten einbinden, Angebot arbeitsmedizinischer Vorsorge ausweiten!Betriebsärzte und Fachkräfte…